Anna Karenina

Abo

Nach dem Roman von Leo Tolstoi
Fassung des Altonaer Theaters

Regie Axel Schneider • Raum/Licht Victor Schröder • Kostüme Carolin Quirmbach
Mit Franz-Joseph Dieken/Jürgen Hoppe • Elena Meißner • Georg Münzel • Anne Schieber • Maria Scholz • Jacques Ullrich

"Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich."

So der berühmte Eingangssatz zu Tolstois großem Roman der Liebe Anna Karenina, der die Geschichte der leidenschaftlichen Beziehung zwischen einer verheirateten Frau und einem jungen Offizier im zaristischen Russland des 19. Jahrhunderts erzählt. Eingebunden in die Engherzigkeit einer in ihren Normen erstarrten aristokratischen Gesellschaft, findet nach längerem Sträuben die sensible Anna Karenina in der aufrichtigen Zuneigung des jungen Grafen Wronskij die Erfüllung ihrer Sehnsucht nach rückhaltloser Liebe. Die schöne junge Mutter eines Sohnes, mit einem Mann verheiratet, den sie nicht liebt, aber achtet, ist Mittelpunkt der höchsten Moskauer und St. Petersburger Hofgesellschaft, der ihre "liaison fatale" nicht verborgen bleibt. Hin und her gerissen zwischen Lüge und Wahrheit, verkehrt sich ihre Liebe zu Wronskij in Eifersucht und Hass.
Die Inszenierung lotet die Tiefe des Stoffes, aber auch die Dynamik, Gesellschaftskritik und einen allen Figuren innewohnenden Humpr Tolstoischer Schreibkunst aus.
Aus dem Ensemble sehen Sie Elena Meißner, Georg Münzel, Anne Schieber und Jacques Ullrich.
Ungeschminkt (öffentliche Proben) steht mit Terminen am 20. und 27. Februar 2010 bei kostenloser Anmeldung unter Telefon 040. 39 90 58 70 zur Verfügung.

"Großartige Inszenierung - hervorragend: Anne Schieber." (Bild)

"Kräftiger Applaus für schauspielerische Leistungen." (Mopo)

"Überzeugend als Genussmensch: Franz-Joseph Dieken." (Hamburger Abendblatt)

"Die intensive Anne Schieber überzeugt als Protagonistin Anna." (dpa)

Spielzeit 2009/2010
Premiere 28. März 2010 • 19 Uhr • Große Bühne
Vorstellungen bis 15. Mai 2010