Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Nach dem Roman von Joachim Meyerhoff

Schreiend komisch, dann wieder tief berührend zeichnet Joachim Meyerhoff die Figuren und Situationen in seinem Roman, die für Aussenstehende alles andere als normal erscheinen:

Eine Kindheit in der Anstalt – was im ersten Moment seltsam klingt, ist für den 10jährigen Josse Alltag. Sein Vater leitet eine Kinder- und Jugendpsychiatrie im kleinen Hesterberg bei Schleswig, seine Mutter organisiert den Alltag, und die Brüder ärgern ihn. Klingt alles irgendwie normal und doch wieder nicht, denn welches Kind reitet regelmäßig auf den Schultern eines glockenschwingenden, riesenhaften Insas­sen der Psychiatrie über Stock und Stein? Und empfindet genau dies als das höchste Glück?

Der auch dem Hamburger Publikum sehr bekannte Schauspieler Joachim „Josse“ Meyerhoff zeigt in dieser zum Teil autobiographischen Geschichte auf hemmungslos unterhaltsame Weise, wie das Idyll der heilen und liebevollen Familie hinter der sichtbaren Fassade bröckelt…

ABO-PRODUKTION – diese Produktion ist Teil des 4er-Wahlabos oder 6er-Festabos. Mehr Informationen über unser Abo finden Sie hier!

Premiere am 07. September 2017

Vorstellungen bis 22. Oktober 2017

Regie und Bühnenfassung Christof Küster
Ausstattung Maria Martinez Pena
mit Jonas Anders, Uta Krüger, Kai Maertens, Calvin Peters, Florian Rast, Gundi-Anna Schick, Lisa Tschanz, Robert Zimmermann