Der kleine Rabe Socke: Alles meins!

Nach dem Kinderbuch von Nele Moost (Text) und Annet Rudolph (Illustration)

Der kleine Rabe Socke hat viele Freunde im Wald, und jeder dieser Freunde besitzt etwas, was der Rabe Socke selbst gern hätte. Stück für Stück gelingt es ihm, sich mit unterschiedlichsten Vorwänden diese Dinge zu beschaffen. Geschickt nutzt er dabei die jeweiligen Schwächen der Tiere aus und häuft einen wahren Spielzeugschatz bei sich zu Hause an. Doch der Preis ist hoch, denn am Ende will niemand mehr etwas mit ihm zu tun haben. Was nützen dann die schönsten Sachen, wenn man sie nicht mit Freunden teilen kann?

Eine mitreißend-komische Geschichte, liebevoll erzählt von einem spiel- und verwandlungsfreudigen Ensemble mit der wichtigen Botschaft, dass Freundschaft eben doch wichtiger ist als alle Reichtümer dieser Welt.

 

Die Vorstellungen finden im Rahmen des Internationalen Kindertages statt. Es handelt sich um Spendentickets, dessen Erlöse zu Gunsten von Projekten des Hörer helfen Kinder e.V. von Radio Hamburg gehen.

 

Für Kinder ab 3 Jahren

Ort: Café Oelsner (Foyerbühne)

 Aufführungsdauer: ca. 40 Minuten

Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg; nach den Büchern „Der kleine Rabe Socke“ von Nele Moost und Annet Rudolph, © by Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart

 

Kooperationspartner:

Vorstellungen am 01. Juni 2022

zum Internationalen Kindertag

Bühnenfassung Axel Schneider
Regie Axel Schneider und Ensemble
Ausstattung Sonja Zander
Hannes Träbert Rabe Socke
Anne Schieber Wildschwein, Hase, Schaf, Eichhörnchen, Bär
René Marvin Kuhnke Igel, Eule, Fuchs, Wolf, Dachs