Hair – The American Tribal Love-Rock Musical

Musical von Galt MacDermot

USA, Ende der 60er Jahre: in Vietnam herrscht Krieg, wehrpflichtige Amerikaner werden eingezogen, junge Menschen (heute nennen wir sie Hippies) protestieren und suchen abseits etablierter Bürgerlichkeit und in Opposition zum Staatsapparat nach einem anderen, friedvolleren Leben ohne Krieg, Gewalt und Rassismus.

Vor diesem Hintergrund entsteht das Musical HAIR und wird zum Kult: der Traum von einem neuen Zeitalter. Hier und heute herrscht eine große Sehnsucht nach Menschlichkeit und Natur, nach Besinnung auf Werte und menschliche Normalität, nach einer besseren Welt.

Rassismus, Sexismus, Klimakrise und der Umgang mit Minderheiten in unserer Gesellschaft sind aktuelle Themen wie eh – und zusätzlich haben wir mit einer Pandemie zu kämpfen. Was macht das mit den Beziehungen der Menschen untereinander? Wie gehen wir mit den Konsequenzen unserer Entscheidungen um? Darum geht es.

Vor allem aber ist HAIR damals wie heute ein Happening voller Lebensbejahung und Aufbruchsstimmung – und Musik! Die Lieder unterstreichen ein Lebensgefühl, sie stellen Fragen – und regen zum Tanzen an! Sehnsucht und Rebellion, freie Liebe, Flower-Power und Auflehnung gegen jede Form von Krieg, das ist HAIR.

„Let the sunshine in!“

 

Buch und Texte von Gerome Ragni und James Rado

Musik von Galt MacDermot

Deutsch von Nico Rabenald

 

Foto: G2 Baraniak

Wiederaufnahme am 28. Dezember 2021

Vorstellungen bis 08. Januar 2022

Buch und Liedtexte Gerome Ragni & James Rado
Deutsch von Nico Rabenald
Am Broadway produziert von Michael Butler
Regie Franz-Joseph Dieken
Musikalische Leitung Andreas Binder
Bühne Yvonne Marcour, Sabine Kohlstedt
Kostüme Volker Deutschmann
Choreographie Sven Niemeyer
Berger Martin Markert
Sheila Carolina Walker
Claude David Wehle/Patrick Miller
Woof Patrick Adrian Stamme/Till Jochheim
Hud Nick Maia
Jeannie Luisa Meloni/Katharina Bakhtari
Ronnie Valerija Laubach
Chrissy Melissa Holley
Dionne Taryn Nelson Di Capri/Tamara Wörner
Trump, Mob, Cop, u.a. Ingo Meß
Vater, Joe Biden, Mob, Cop, u.a. Dirk Hoener/Frank Roder
Mutter, Jill Biden, Mob, Cop, u.a. Sarah Kattih
Tribe, Mob, Cop, u.a. Finja Kelpe
Tribe, Mob, Cop, u.a. Giovanni de Domenico

Hier finden Sie Presseinformationen und hochauflösende Pressebilder zu unserer Produktion.

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Bilder sind ausschließlich für redaktionelle Zwecke zu verwenden.
  • Die Weitergabe der Bilder an Drittpersonen oder Unternehmen ist nicht erlaubt.
  • Die Fotocredits der jeweiligen Bilder sind anzugeben.

 

Bei Fragen, Problemen oder für weiterführende Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:

Friederike Barthel

presse@altonaer-theater.de

(040) 41 30 62 26

Download