Jugend ohne Gott

Nach dem Roman von Ödön von Horváth

Ein Lehrer versucht in den 1930ern seiner Klasse zu vermitteln, dass „Neger auch Menschen seien“ und erntet dafür einen Verweis. Auf einer vormilitärischen Klassenfahrt geschieht dann in der Klasse ein Gewaltverbrechen. Der Lehrer vertuscht Beweise, um seine eigenen moralischen Fehler nicht eingestehen zu müssen. Ödön von Horváths kriminalistisch anmutendes Drama um Glaubwürdigkeit und Integrität erzählt von einer Zeit, in der die Jugend lernt, sich eher vom Staat als vom Glauben an Gott und Moral führen zu lassen.

Peter Bause erhielt 2017 den Rolf Mares Theaterpreis der Stadt Hamburg für seine Darstellung im Stück ” Place of Birth: Bergen Belsen”.

Einmalige Chance: Drei fulminante Solostücke mit Peter Bause an nur einem Wochenende! Sehen Sie am 14. und 15. April 2018 ebenfalls “Place of Birth: Bergen-Belsen” sowie “Die Judenbank”.

Nur am 14. April 2018

Nach dem Roman von Ödön von Horváth
Für die Bühne bearbeitet von Peter Bause und Axel Schneider
Regie Axel Schneider
Bühne Axel Schneider/ Sonja Zander
Kostüme Susann Günther
Mit Peter Bause

Hier finden Sie Presseinformationen und hochauflösende Pressebilder zu unserer Produktion.

Bitte beachten Sie folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Bilder sind ausschließlich für redaktionelle Zwecke zu verwenden.
  • Die Weitergabe der Bilder an Drittpersonen oder Unternehmen ist nicht erlaubt.
  • Die Fotocredits der jeweiligen Bilder sind anzugeben.

 

Bei Fragen, Problemen oder für weiterführende Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an

Altonaer Theater
Jasmin Görlich
presse@altonaer-theater.de
(040) 41 30 62 26

Download